Ihr Zahnarzt für günstige Veneers in Wiesbaden

Was sind Veneers?

Unter Veneers versteht der Zahnarzt hauchdünne Verblendschalen aus Keramik, die wie ein Furnier über die eigentlichen Schalen geklebt werden. Das hochwertige Verfahren kommt vor allem auf Frontzähnen zum Einsatz. Veneers geben Ihren Zähnen ein weißes und ebenmäßiges Aussehen. Sie sind eine gute Alternative für das Bleaching und helfen insbesondere dann, wenn die Zähne stark verfärbt oder beschädigt sind.

Warum sind Veneers eine gute Lösung?

Zähne sind ein wichtiger Faktor der Attraktivität eines Menschen. Mit Veneers können Sie die Optik Ihrer Frontzähne auf schonende Weise deutlich verbessern. Dabei bleibt die natürliche Zahnsubstanz nahezu vollständig erhalten. Für die maximal einen Millimeter dicken Verblendschalen wird der Zahnschmelz nur leicht angeschliffen oder chemisch aufgeraut. Trotzdem können störende Mängel, wie über die Jahre entstandene Unebenheiten und Verfärbungen oder leichte Fehlstellungen, vollständig überdeckt werden. Sogar abgeplatzte Zahnteile verschwinden hinter den hauchdünnen Veneers. Wir vom AllDent Zahnzentrum Wiesbaden nutzen Veneers in vielfältiger Weise, wenn es darum geht die Attraktivität Ihres Lächelns wieder herzustellen.

Wie läuft eine Versorgung mit Veneers bei AllDent ab?

Untersuchung und Vorbereitung

Sie möchten ein unbeschwertes Lächeln voller Strahlkraft und Schönheit? Dann wenden Sie sich an uns. Die Zahnärzte vom AllDent Zahnzentrum Wiesbaden untersuchen und beraten Sie gerne. Zunächst einmal wird ein Kostenvoranschlag erstellt. Sobald Sie diesem zugestimmt haben werden Ihre Zähne vorbereitet. Als erstes erfolgt die Professionelle Zahnreinigung. Anschließend werden die Zähne nötigenfalls von Karies befreit und alte Füllungen erneuert. Am Ende wird die bereinigte Ausgangssituation durch ein Foto dokumentiert.

Präparation

Damit die Keramik-Veneers nicht unnatürlich dick auftragen, werden die Zähne beschliffen.  Üblicherweise werden dabei ca. 0,3 – 0,5 Millimeter Zahnsubstanz abgetragen. Wieviel genau hängt davon ab, wie stark die Verfärbungen sind und was für eine Problematik sonst noch vorliegt. Dabei gilt die Regel, soviel natürlichen Zahnschmelz zu erhalten wie möglich. Bei dieser Behandlung wird in Absprache mit dem Patienten eine örtliche Betäubung gesetzt.

Abformung und Herstellung

Nachdem die Zähne solcherart vorbereitet sind, fertigt der Zahnarzt eine hochpräzise Abformung. Diese wird ins hauseigene Zahnlabor gebracht, wo die Zahntechniker des AllDent Zahnzentrum Wiesbaden die Keramik-Schale passgenau anfertigen. In der Zwischenzeit überbrückt ein provisorisches Veneer aus Kunststoff die Wartezeit.

Ankleben

Im letzten Termin werden die Keramik-Veneers zunächst anprobiert und bei Bedarf nachgearbeitet. Wenn dann alles passt und gut aussieht, werden die Verblendungen mit einem Spezialkleber befestigt. Das dauert ungefähr 20 Minuten pro Veneer.

Was sind die Vorteile von Veneers bei AllDent?

Im AllDent Zahnzentrum Wiesbaden finden Sie alles unter einem Dach. Wir haben unsere eigenen Zahnärzte und Spezialisten für bestimmte Bereiche. Diese arbeiten eng mit unserem hauseigenen Zahnlabor und den Zahntechnikern vom AllDent Zahnzentrum Wiesbaden zusammen. Die Wege sind kurz. Nicht nur die Zahnärzte, auch die Techniker haben die Möglichkeit den Patienten zu kontaktieren und beispielsweise Zahnformen oder Zahnfarben direkt vor Ort zu begutachten.

Außerdem setzen wir vom AllDent Zahnzentrum Wiesbaden auf den Qualitätsgrundsatz Made in Germany. Unsere Materialien kommen aus dem deutschsprachigen Raum und sind keine Billiglösungen aus dem Ausland.

Was kosten Veneers bei AllDent?

Die Kosten für Veneers sind auch bei uns im AllDent Zahnzentrum Wiesbaden nicht immer gleich. Das liegt insbesondere am Umfang und an den notwendigen Vorarbeiten. Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Zahnpraxen sind jedoch immens. Das liegt daran, dass die verschiedenen Zahnärzte unterschiedliche Materialien nutzen und vor allem sehr verschiedene Honorarbeträge für diese Arbeit berechnen. Das kann dazu führen, dass die Behandlung eines Zahns in einer niedergelassenen Zahnarztpraxis bis zu 1.500 Euro kosten kann.

Wir vom AllDent Zahnzentrum Wiesbaden legen großen Wert darauf, dass sich jeder unserer Patienten ein strahlendes Lächeln leisten kann. Wir kaufen die nur die hochwertigsten Materialien, diese aber in großen Mengen und geben natürlich den Preisvorteil an Sie weiter. Aus diesen Gründen können wir Veneers bereits ab 780 Euro* pro Zahn anbieten. Sehen Sie hierzu auch unsere Einzelpreisliste.

 

 

Unklare Begriffe?

Finden Sie eine Erklärung in unserem Fachbegriffs-Lexikon.

Für wen sind Veneers geeignet?

Verfärbte Zähne und Frontzähne, deren Oberflächen beschädigt sind, können auf unterschiedliche Weise behandelt werden. Typische Behandlungsmethoden sind Kronen oder Füllungen oder eben auch Veneers. Ausschlaggebend für die Entscheidung ist der Grad der Beschädigung. Denn damit ein Veneer richtig am Zahn haftet, muss ausreichend gesunde Zahnoberfläche vorhanden sein.

Diese wird angeschliffen oder chemisch aufgeraut, so dass der Spezialkleber sich gut mit Zahn und Verschalung verbinden kann. Bei zu großen Zahndefekten reicht der vorhandene Zahnschmelz dafür nicht mehr aus.

Auch bei Zahnschiefständen sind Veneers meist keine Alternative. Diese werden besser mit den nahezu unsichtbaren Zahnschienen Invisalign Go behandelt. Fragen Sie diesbezüglich Ihren Zahnarzt im AllDent Zahnzentrum Wiesbaden. Hier gibt es Invisalign Go zu günstigen Preisen.

Veneers sind geeignet bei:

  • Zahnverfärbungen
  • Leichten Defekten des Zahnschmelzes
  • Kleineren Absplitterungen
  • Unregelmäßigen Zahnoberflächen

Ausschlusskriterien für Veneers sind:

  • Zu große Füllungen
  • Starke Zahndefekte
  • Zähneknirschen
  • Nägelkauen
  • Sportarten bei denen eine starke Gefahr von Zahnverletzungen besteht

Zahlt die Krankenkasse Veneers?

Im Gegensatz zur Krone gelten Veneers als eine Behandlungsform der ästhetischen Zahnheilkunde. Weshalb die Krankenkassen die Behandlungskosten für Veneers leider meist nicht übernehmen. Das ist analog wie bei der Schönheitschirurgie. Und genau wie dort gilt auch hier, wenn eine medizinische, psychologische Indikation vorliegt, kann eine Behandlung mit Keramik-Veneers von den Krankenkassen übernommen werden. Hierbei handelt es sich jedoch um eine individuelle Entscheidung der jeweiligen Kasse und des zuständigen Sachbearbeiters.

Dies gilt übrigens auch bei privaten Krankenkassen oder Zahnzusatzversicherungen. Hier ist die Chance auf Kostenerstattung eher noch geringer als bei den gesetzlichen Versicherungen.

Wie lange dauert die Behandlung mit Veneers?

Die Behandlungsdauer ist davon abhängig, wie viele Veneers gewünscht und notwendig sind. Bei der reinen Frontzahnbehandlung sind in der Regel zwischen zwei und vier Sitzungen notwendig. Der erste Termin ist der Behandlungsplanung und -vorbereitung gewidmet. Dann erfolgt die Anfertigung der Veneers im Meisterlabor des AllDent Zahnzentrum Wiesbaden. In einer zweiten Sitzung werden die Veneers dann angepasst und eingesetzt. Zwischen der ersten und der zweiten Sitzung liegen in der Regel zwei Wochen.

Wie lange halten Veneers?

Die Schalen sind dünn, aber außerordentlich stabil. Doch ebenso wie die eigenen Zähne können auch Veneers bei Fehlbelastung splittern oder sogar brechen. Das passiert meist beim Zähneknirschen oder wenn auf harte Gegenstände gebissen wird. Wer auf seine Zähne oder seine Veneers achtet, sollte keine Stifte kauen und Nüsse nicht mit den Zähnen knacken. Wenn trotzdem ein Veneer beschädigt wird oder sich vom Zahn löst, kann es im AllDent Zahnzentrum Wiesbaden wieder eingesetzt oder ersetzt werden. Bringen Sie dafür die Verblendschale in jedem Fall mit in die Praxis.

Bei aller Haltbarkeit sollten Sie Ihre hochwertigen Keramik-Veneers sorgfältig pflegen. Dazu zählen die übliche tägliche Zahnreinigungsroutine, aber auch regelmäßige Kontrolluntersuchungen im AllDent Zahnzentrum Wiesbaden.
Der Zahnarzt wird Ihre Veneers einer gründlichen Kontrolle unterziehen. Er erkennt, wenn sich beispielsweise Klebefugen im unsichtbaren Bereich verfärben und kann rechtzeitig gegensteuern.

So werden Sie dank der hohen Qualität der Keramik, der sorgfältigen Befestigung und der guten Pflege sehr lange Freude an Ihren Veneers und Ihrem strahlenden Lächeln haben.

Die ersten Veneers wurden angeblich bereits in den 1930iger Jahren bei Filmaufnahmen mit Shirley Temple genutzt. Es ging darum die Milchzähne des Kindes optisch zu vergrößern. Die Verblendungen mussten jedoch am Filmset immer wieder nachgeklebt werden. Einige Jahrzehnte später wurde eine neue Klebetechnik erfunden, und seither halten die hochwertigen Keramikverblendungen jahrzehntelang. Langzeitstudien haben ergeben, dass nach über 15 Jahren noch mehr als 93 Prozent der verwendeten Veneers intakt waren. 

*Beispiel für die selbst zu tragenden Kosten bei gesetzlich Versicherten (= Eigenanteil). Die tatsächlichen Kosten ergeben sich aus individuellen Umständen gemäß der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ). Bei bestimmten Leistungen besteht gegebenenfalls eine Therapiealternative ohne Eigenanteil.

COVID-19 Infos