Bleaching in Wiesbaden: schnell und günstig zu weißen Zähnen

Was sind die Gründe für die Zahnaufhellung (Bleaching)?

Zähne sind lebenslang und kontinuierlich belastet, was mit der Zeit zu leicht gelblichen Verfärbungen führen kann. Pigmente in Kaffee, Rotwein, Tee und anderen Lebensmitteln lagern sich an den Zahnoberflächen ab und dringen im Lauf der Zeit in den Zahnschmelz ein. So entsteht die typische Vergilbung, die auch durch gründliche Zahnpflege nicht zu entfernen ist. Nach einer Wurzelkanalbehandlung oder aufgrund bestimmter Medikamente neigen Zähne ebenfalls dazu, sich zu verfärben. Manche Menschen haben außerdem von Natur aus keine strahlend weißen Zähne.

Damit muss sich heute niemand mehr abfinden. Dank ausgereifter Methoden und Wirkstoffe kann man beim Zahnarzt einzelne Zähne oder ganze Zahnreihen schonend aufhellen lassen. Oberflächliche Verfärbungen werden im Rahmen einer Professionellen Zahnreinigung entfernt. Wenn sich jedoch die Zahnsubstanz als solche verdunkelt hat, empfiehlt sich eine Zahnaufhellung; das sogenannte Bleaching.

 

 

Kosten

Siehe Einzelpreisliste.

Weitere Infos

Merkblatt zum Verhalten nach einem Bleaching.

Gibt es Argumente für ein Bleaching (Zahnaufhellung)?

Ohne Zweifel lassen strahlende, helle Zähne einen Menschen jünger, gesünder und vitaler erscheinen. Forschungsergebnisse zeigen sogar einen Zusammenhang von erhöhter Attraktivität des Gesichts mit besseren Berufschancen, vermehrten sozialen Kontakten und einer höheren gesellschaftlichen Stellung. Das Unterbewusstsein suggeriert oftmals, dass Menschen mit hellen, weißen Zähnen auch sonst körperlich gepflegter sind.

Wohlstand und Bildung, Leistungs- und Körperbewusstsein sind in den vergangenen Jahren gestiegen. Selbstoptimierung ist ein Trend. Daher hat auch die Nachfrage nach ästhetischen Zahnbehandlungen - dazu gehört auch das Bleaching - insgesamt deutlich zugenommen. Die positive Wirkung der Mundpartie hängt eben auch von der Zahnfarbe ab. Manche Menschen empfinden die Verfärbungen als störend oder schämen sich sogar dafür. Dann ist ein Bleaching sogar aus psychologischer Sicht sinnvoll.

TV-Beitrag zum Ablauf im AllDent Zahnzentrum siehe Presse-Bereich

Wie funktioniert ein Bleaching (Zahnaufhellung)?

Das Prinzip des Bleachings beruht auf einem Prozess der Entfärbung, ähnlich wie beim Bleichen von Haaren. Die chemische Grundsubstanz hierfür ist Wasserstoffperoxid. Allerdings sind für die Aufhellung von Zähnen spezifische Konzentrationen und ein abgewogenes Mischverhältnis mit weiteren Stoffen erforderlich. Entscheidend ist der professionelle Umgang mit Material, Zeit und Technik.

Angesichts einfach zu erwerbender Produkte in Drogerie und Internet ist die Versuchung des Selbermachens groß. Doch sollte man seine Zähne besser in die Hände von medizinisch ausgebildetem Personal geben. Denn oftmals sind die frei erhältlichen Bleichmittel nahezu unwirksam oder so aggressiv, dass sie den Zahnschmelz angreifen.

Wie ist das Bleaching-Verfahren bei AllDent?

Bei AllDent in Wiesbaden wird das sogenannte In-Office-Bleaching angewandt. Dies ist eine standardisierte, bewährte Methode, die durch spezielles Fachpersonal durchgeführt und überwacht wird. Ein Zahnarzt stellt in einer Untersuchung fest, ob die Zahnaufhellung individuell möglich ist. Vor dem Bleaching wird eine professionelle Zahnreinigung (PZR) durchgeführt, um oberflächliche Verfärbungen zu entfernen. Für ein optimales Ergebnis liegen zwischen der PZR und dem Bleaching-Termin maximal drei Wochen. Beides zusammen kann aus medizinischen Gründen nicht an einem Tag durchgeführt werden.

 

So geht es Schritt für Schritt

  • Zu Beginn der Behandlung erhält das Zahnfleisch eine Schutzmaske. Danach wird ein Bleichgel auf die Zähne aufgetragen. Dieses wird mit Hilfe von UV-Licht aktiviert.
  • Nach rund 15 Minuten werden die Zähne vom Gel befreit und gespült. Dieser Vorgang wird in der Regel dreimal wiederholt.
  • Das gewünschte Ergebnis ist üblicherweise schon nach der ersten Sitzung erreicht. Das Bleichen kann aber bei Bedarf wiederholt werden.
  • Abschließend informiert das Fachpersonal im AllDent Zahnzentrum Wiesbaden noch ausführlich über den Weg zu dauerhaft hellen Zähnen.
  • Rund 24 Stunden nach der Behandlung sollte eine sogenannte weiße Diät eingehalten werden. Insbesondere auf Kaffee, Tee, Wein, Zigaretten sollte man verzichten, weil die Zähne etwas empfindlicher für die Neuaufnahme von Farbstoffen sind.

Gut zu wissen

  • Bei richtiger Anwendung ist das Bleaching beim Zahnarzt schonend und unschädlich.
  • In der Voruntersuchung durch den Zahnarzt im Zahnzentrum Wiesbaden werden Risikofaktoren für das Bleaching abgeklärt, beispielsweise Kronen, große oder undichte Zahnfüllungen im Frontzahnbereich.
  • Bei Patienten unter 18 Jahren, bei Schwangeren und Stillenden sowie bei Patienten, die Antibiotika einnehmen, führt das AllDent Zahnzentrum Wiesbaden kein Bleaching durch.
  • Nach dem Bleichen reagieren die Zähne häufig innerhalb der ersten zwölf Stunden etwas empfindlich. Das ist normal, nicht schädlich für die Zähne und am nächsten Tag vorbei.
  • Wie lange die Aufhellung anhält, ist individuell unterschiedlich. Generell geht man von rund zwei Jahren aus. Meist hängt dies davon ab, wie oft und wie viel man färbende Lebens- und Genussmittel wie Kaffee, Softdrinks, Rotwein, Curry oder Tabak zu sich nimmt. Normalerweise ist aber eine Wiederholung des Bleachings ganz unproblematisch.

Die Stiftung Warentest zum Thema

COVID-19 Infos